Von der Erkrankung zur Heilung Mein Weg 74

Zwischenbericht

Gestern hatte ich erstmals den Gedanken: „Ich schaffe es nicht.“

Endlich, nach zwei Monaten, lag der Befund aus Heidelberg vor. Außerdem gab es die Bilder aus dem PET-CT, das tags zuvor angefertigt wurde. Mein Zwillingsbruder und Suse begleiteten mich. Während des ganzen Gesprächs mit der Ärztin hielt Suse meine Hand und mein Bruder hatte seinen Arm um mich gelegt. Ich fühlte mich gehalten und geliebt!.

„Die bisherige Chemotherapie hatte keinen Effekt.“ „Die Metastasen in der Lunge sind gewachsen.“ „Es sind weitere Metastasen hinzugekommen.“

Das waren die Kernaussagen. Was jetzt? Im weiteren Verlauf ging es um den Abbruch der bisherigen ambulanten Chemotherapie, Kontaktaufnahme mit DER Spezialistin für meine Form der Krebserkrankung, die in Houston,USA arbeitet, eine nunmehr stationäre Chemo mit erheblich stärkeren Nebenwirkungen und, und, und…….. Obwohl ich geradezu an den Lippen der Professorin hing, war ich erfüllt von dem Gedanken: „Es klappt nicht!!“ Sie versuchen, wirklich mit Einsatz und auch großer Kompetenz, alles, doch es reicht nicht! All die medizinischen Behandlungen, meine eigenen Bemühungen sind nicht in der Lage den Krebs aufzuhalten. Werden die neuen Therapien es schaffen? Zumal doch gesagt wurde, dass es nicht mehr heilbar ist. Ich spüre bereits eine Veränderung in meinem Brustkorb, in der Lunge. Auch die Schmerzen im Hüftbereich nehmen zu. Die bisherigen Chemotherapie hat mich geschwächt. Wohin geht dieser Weg?

„Wenn Du nichts änderst, ändert sich nichts.“

Dieser Spruch hat mich über viele Jahre meines Lebens begleitet und gelenkt. Oft war er der Beginn einer elementaren, grundsätzlichen neuen Ausrichtung. Es ist notwendig, etwas komplett zu verändern………!!! Was das sein wird, weiß ich noch nicht. Ich werde in mich gehen, in mein Innerstes und eine Antwort suchen. Die ultimative Veränderung? Ich weiß noch gar nichts!

Alles Liebe für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.